Was sagen die Joint Task Force Mitglieder?

Entdecke hier die Meinung von ein paar unserer Mitglieder…

Nomad

Zum Glück bin ich bei der JTF gelandet, denn ich wollte gleich das volle Programm, mit einem Team
was sich wirklich von der Masse abhebt und nicht nur Halbgas gibt…

Gruß,

ich bin der Nomad und bin seit Oktober 2017 Mitglied in der Joint Task Force und habe euch im Airsoft Verzeichnis gefunden
als ich nach Teams gesucht hatte… Da habe ich einfach in meinem Umkreis geschaut welche Teams es so gibt und euch
dabei entdeckt…

 

1. Das war mein besonderer Grund, dass ich mich für die Joint Task Force entschieden habe:

Was ich im Netz gesehen habe mit eurer gut aufgebauten Internetseite die mit sehr gutem Text, Bild und Videomaterial
bestückt ist, hat mich schlussendlich überzeugt euch anzuschreiben.

Nach meinem Ersten Eindruck wart ihr das beste Milsim-Airsoft Team in meiner Umgebung.


2. Das gefällt mir am meisten bei euch:

Das tolle daran ist es ein Hobby zu haben was einen in vielen Dingen richtig fordert wie z.B.: Ausdauer,Durchhaltevermögen,
Fairness und Teamwork. Das Ganze wird mit einem Team abgerundet, was sich Ziele setzt und wo jeder dafür sorgt das
man selbst und das Team diese Ziele auch erreicht.

Ein Mitglied der JTF zu sein hat also viele Vorteile.

Ich kann mein Hobby in vollen Zügen ausleben und bin dabei ein Mitglied in einer Gemeinschaft wo jeder mitreden kann
und es auch tut… Jeder zieht am selben Strang, niemand wird zurückgelassen und jeder unterstützt jeden.

Ein toller Haufen von tollen Leuten die, dieselben Interessen wie ich haben und man sich einfach untereinander wohl fühlt…

 

3. Das hat sich seit Teameintritt bei mir verändert:

Mein Ziel war ein vollwertiges Mitglied der JTF zu werden, von dem Team viel zu lernen, viele Einsätze zu besuchen
und eine Menge zu erleben… Ich kann dir sagen das man so einiges hier Erleben kann.

Mein Leben hat sich nicht großartig geändert, nur das ich nun Teil eines Teams bin, wo ich mich einbringe und etwas
Zeit von meiner Freizeit hineinstecke, um mich und das Team voranzubringen.

Klar gibt es nun mehr Gedanken um Airsoft und um das Ganze drum herum und es ist schon wichtig geworden,
einfach dabei zu sein und fürs Team da zu sein.

Seitdem ich bei euch bin, schlafe ich nun auch öfters Draußen unterm freiem Himmel…

 

4. Das macht mich Stolz auf meine Teammitgliedschaft:

Stolz macht es mich schon nach einer gewissen Probezeit, nun endlich ein vollwertiges Mitleid der JTF zu sein, um
endlich sagen zu können: „Hey, ich habe die anderen aus dem Team mit meiner Gesamtleistung überzeugen
können, dass ich wirklich eine Bereicherung fürs Team bin…“

Und nicht nur dass, man merkt einfach, ohne uns jetzt völlig in die Höhe zu heben, wir heben uns Positiv von anderen
Teams ab. Man sieht es wenn man zu Events/Einsätzen fährt wie kameradschaftlich und demokratisch es bei uns zu geht…
(klar gibt es auch bei uns immer Einen der das sagen hat), aber jeder wird gefragt und kann seine Meinung und Ideen
einbringen…

Wenn man sich im Positiven von anderen Teams abheben und aus der großen Masse rausstechen kann, dann kann
man schon richtig stolz auf sich und das Team sein….

 

5. Das habe Ich neues bei euch erlebt:

Ich fühle mich durch das Hobby viel mehr ausgeglichen zu meinem Alltag, denn es ist eine gute Bereicherung für
mich, weil es genau das richtige Hobby für mich ist, was meine Interessen vereint und die ganze Sache abrundet.

Ich denke ein Hobby zu haben was einen sehr viel Spaß macht und einen wirklich gut
gefällt und wo man sich darin genau wiederfindet ist eine sehr positive Sache…

 

6. Das habe Ich Neues bei euch gelernt:

Ja, ich war auch mal ein Airsoft Neuling und wollte gleich das volle Programm mit Airsoft, Milsim und LARP, denn
entweder Voll und Ganz oder gar nicht. Ich würde mich heute natürlich nicht mehr als blutigen Anfänger sehen und
ich denke, ich stehe nun gut in der Materie drin.

Ich habe vieles über den ganzen Airsoft Bereich gelernt und viele neue Leute kennen gelernt…

 

7. Der Unterschied zu anderen Airsoft-Teams:

Man erlebt viel, besonders auf Einsätzen/Events, wo man viele Teams aus unserer Milsim Schiene sieht.
Ob alle Teams das so wirklich mit dem Milsim richtig verstanden habe, das bezweifle ich mittlerweile
sehr stark…

Man sieht oft viele andere Teams und hört ihnen beim Reden zu und denkt sich: „Hey, ich glaube die habens voll drauf…“
Naja und dann sieht man sie wie ein Haufen „wilder Hühner“ durch das Unterholz an sich vorbeiziehen…

Da kann ich nur meinen Kopf schütteln und mir immer wieder sagen: „Zum Glück bin ich bei der JTF gelandet“,
denn bei uns zieht jeder am selben Strang, das Gelernte wird auch umgesetzt und es wird wirklich taktisch
zusammengearbeitet und jeder hat Spaß an der Sache, weil Teamwork einfach am besten funktioniert…

Genau dadurch heben wir uns auch von anderen Teams ab, denn jeder bei uns muss die Grundlagen beherrschen,
wir trainieren auch bei Minustemperaturen und auch im Hochsommer und dadurch halten wir auch einen 24 Stunden
oder mehr Einsatz durch, wo andere schon heimfahren…

Wir sind kein Team wo man nur Halbgas geben kann und ich behaupte von mir, dass ich immer 100% gebe, genau
wie der Rest von Team auch… Teamwork, Durchhaltevermögen und Leidenschaft hebt uns sehr stark von anderen
Teams ab…


Beispiele von meinen Erlebnissen mit anderen Teams auf den Events:

– Viele Teams laufen mega Plan- und Ziellos und wie eine Horte verrückter durch den Wald, obwohl Sie aussehen
wie die absoluten Spezialkommandos…

– Manche haben einfach keine Vorstellung davon, das im Winter mit zunehmender Kälte zurechnen ist… Die haben
dann einfach keine gescheite Ausrüstung für die Übernachtung dabei und frieren sich fast zu Tode…

Doch  zum Glück wird bei uns auf  genauso was geachtet, dass jeder die richtige Kleidung und
Ausrüstung für jede Wetterlage dabei hat…

– Manche Teams halten einen Wachwechsel nicht ein, können keine Uhrzeit lesen bzw. einhalten…

Fazit: Im Allgemeinen heben wir uns schon gut von anderen ab…  Wir sind eher die Unscheinbaren auf dem Feld,
sehen vielleicht nicht so mega nachgestellt wie echte Einheiten aus (Battle Display), haben nicht den gleichen Tarn
an, bauen auch erstmal nicht unseren riesen Ausrüstungstisch mit integrierter Werkstatt auf oder hauen überall
auf die Kacke…

Sondern wir schauen erst mal und beobachten und unser Teamgeist, Durchhaltevermögen, Trainingsstand, Organisation,
Ausrüstung (Waffen, Ausrüstung, Kleidung usw.) sind auf einem sehr hohen Stand und das Spricht für uns!

Ein Team was Miteinander und füreinander da ist und auf dem Feld wirklich etwas zeigen kann und nicht nur so
Tun als ob….


8. Meine Kenntnisse und Erfahrungen bevor Ich Mitglied wurde und als Ich Mitglied wurde:

Meine Kenntnisse über Airsoft, Milsim und LARP waren nur durch YouTube Videomaterial gefüllt und ich hatte
selber keine Erfahrungen gesammelt. Dann habe ich mich endlich dazu entschlossen weg von den Videos zu
kommen und meine eigenen Erfahrungen zu machen…

Ich habe dadurch eine Menge mit dem Team erlebt und habe sehr viel dazugelernt. Heute würde ich behaupten
ich habe meine ersten tiefergehenden Erfahrungen gemacht, aber ich will natürlich noch mehr Erleben und
meine Fortschritte weiter ausbauen…

Was richtig toll daran ist ein Mitglied zu sein, ist die Gemeinschaft im Team. Jeder hilft jedem und alle ziehen
an einem Strang und es fühlt sich einfach gut an, in solch einem Team zu sein.

 

9. Meine Meinung ob das Team auch für Anfänger und ohne Vorkenntnisse geeignet ist:

Man muss gar nichts an Vorkenntnisse mitbringen, denn man bekommt alles erklärt und jeder hilft dir wenn du
Fragen zum Thema hast. Du Bekommst alles mundgerecht vorgesetzt und musst eigentlich nur noch das
ganze Wissen aufsaugen und verarbeiten können.

Klar muss man persönliche Dinge wie Interesse für Airsoft, Durchhaltevermögen, Ehrlichkeit,Teamfähigkeit
und sicherlich vieles Andere mitbringen. Aber das merkt man schon selber ob man für dieses Hobby
geschaffen ist oder nicht.

Doch man merkt es halt nur, wenn man es auch mal ausprobiert. Ich habe es als blutiger Anfänger
und Ahnungsloser ausprobiert und bin darüber sehr glücklich, dass ich mich getraut habe und es
jetzt als mein größtes Hobby bezeichnen kann…

 

10. Warum würde Ich die Joint Task Force an jemand anderes weiterempfehlen?
Und was würde Ich über euch erzählen?

Wer ein Tolles Team sucht mit tollen Leuten, mit einem sehr gut organisiertem Team und sich von der großen Masse
wirklich abheben will, der sollte zu uns kommen. Denn wer so was sucht, den würde ich jederzeit die JTF empfehlen…

 

11. Warum bleibe Ich weiterhin bei euch im Team?

Weil, ich das Team sehr schätze und ich mich von der großen Masse abheben will. Ich will nicht nur so Reden und
Tun als ob ich in einem übelst krassen Airsoft Team bin und es groß herausposaunen.

Ich will es einfach selber erleben und auf dem Feld zeigen wie gut wir sind und Taten für sich sprechen lassen.
Auf eine Einmannshow hab ich einfach keine Lust. Ich bin Teamplayer und will mich auf mein Team verlassen
können…

Und JA ich kann mich auf die JTF verlassen. Nicht nur zu Einsätzen oder Trainings, sondern auch die ganze Zeit,
schätze ich das Team und bin froh im Team zu sein. Wir sind vielleicht zurzeit noch kein großes Team, aber wir
sind eine gute Handvoll mit ausgelesenen Teammitgliedern, wo ich mich jederzeit auf jeden verlassen kann.

 

Ich will noch so Einiges mit euch erleben und ich denke jetzt geht’s erst richtig los!

Gruß Nomad

 

Name: Nomad
Position: Combat-Medic

Geburtsjahr: 1996
Wohnort: Landkreis Zwickau

Beruf: Anlagenmechaniker

 

2FACE

Wille, Belastbarkeit und Ehrgeiz sind gefragt, denn wer keinen Ehrgeiz hat oder im Winter
bei –
12°C schon nach Mama heult, sollte sich erst gar nicht bei uns melden… 

 

Na Servus…

Ich hab euch übers Internet gefunden, indem ich gezielt nach Milsim Teams aus der Umgebung  gesucht habe…
Und seit August 2016 bin ich auch Mitglied in eurem Team…

Ich habe bei euch genau das vorgefunden was auf eurer Internetseite beschrieben war und was auch im Kennenlerngespräch
rüberkam… Ihr wart auch das einzige echte Milsim Team in der Region was es gibt und mir zugesagt hatte…

 

Das gefällt mir am meisten bei euch:

Mir gefällt am meisten bei euch, die regelmäßigen und intensiven Aus- und Weiterbildung der taktischen Fähigkeiten
und das Ihr ernsthaft Milsim betreibt…

Ich bin auch zu euch gekommen weil Ich ein neues Outdoorhobby finden wollte, was mich lange begeistert und
auch im Team ausgeübt werden kann…

Auch gefällt mir eure Ernsthaftigkeit, selbst wenn man immer im Hinterkopf hat das es alles Simulation / Spiel ist, 
zieht es trotzdem jeder mit ernsthafter Absicht und Haltung durch…

 

Das hat sich seit Teameintritt bei mir verändert:

Ich spüre jetzt an viel mehr Wochenenden im Jahr so richtig jeden einzelnen Muskel in meinem Körper 😉 Die Einsätze sind
sehr intensiv und die Tage danach noch mehr… Man muss es halt einfach mögen sich ab und an voll zu verausgaben…

Das macht mich Stolz:

Stolz macht mich, das Ich die Kraft und die Ausdauer habe, den hohen körperlichen, geistigen und charakterlichen
Anforderungen gerecht zu werden und somit ein wichtiger Teil dieser elitären Gemeinschaft zu sein…

Das habe Ich neues gelernt:

Neues ist evtl. nicht ganz zutreffend, denn die Mechanik z.b. ist mir nicht neu, aber die Knifften zu tunen oder reparieren,
kann ich mittlerweile ganz gut…

Doch das taktische Teamplay und Reaktion hat sich aufgrund des Trainings verbessert. Die Perfektion des Geübten
kommt dann noch durch die interessanten „Nice to know“ Tipps im Training…

Ich kann jetzt auch besser Tarnung, Deckungen und Verstecke auswählen, Hinterhalte planen, anschleichen,
reagieren, verhalten erahnen, militärisch kommunizieren (Funk & wortlos) und noch 1000 Dinge mehr 😉

 

Der Unterschied zu anderen Airsoft-Teams:

Wie gesagt eure Ernsthaftigkeit und das Ihr keinen Sonntagsspaziergang auf dem Spielfeld bzw. im Einsatz macht…

Besonders unterscheiden wir uns auch am Durchhaltevermögen, denn auch wenn wir total im Arsch sind, ziehen wir
den Einsatz bis zum Ende durch und reisen nicht schon vorher ab wie andere Teams…

Auch wird bei uns großen Wert auf die Taktik und das genaue Zusammenspiel und Koordination aller einzelnen
Teammitglieder und Abläufe geachtet… Vieles ist vorher geplant und es gibt meist kein sinnloses drauflos
rennen…

Meine Meinung ob das Team auch für Anfänger und ohne Vorkenntnisse geeignet ist:

Meiner Meinung nach ist das Team nicht für jeden geeignet… Wer ne Pussy ist und keinen Ehrgeiz hat sollte sich
erst gar nicht bei uns melden… 

Alle die nur aufs  „posen“ aus sind und nach 24H Milsim z.b.im Winter bei -12°C oder kälter schon nach Mama heulen,
sollten nicht die Zeit unseres Teams verschwenden…

Es gibt Leute denen ich lieber ein anderes Team ans Herz legen würde… (Einen reinen Funspieler würde ich die
JTF nicht empfehlen)

Aber alle Interessierten die ernsthaft diese besondere Art von Erfahrung und Nervenkitzel suchen, den Willen und
den Ehrgeiz mitbringen und sich in ein Team einspielen können, sind bei uns natürlich auch ohne jede Art von
Vorkenntnissen gern willkommen…

Ich bleib weiterhin im Team bei euch, weil es kein besseres Milsim Team hier bei uns gibt…

 

Name: 2FACE
Position: Scharfschütze / Aufklärer

Geburtsjahr: 1990

Wohnort: Lichtenstein

Beruf: Mechatroniker/Abteilungsleiter

 

Ice

Eines der ganz wenigen Teams, in denen jeder Einzelne aktiv ist, wirklich mitzieht und alle nach Verbesserung streben…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich war völliger Airsoftanfänger als Ich im Oktober 2016 auf euer Team durch googeln aufmerksam geworden bin…

Warum habe Ich mich für euch entschieden?

Mein besonderer Grund das Ich mich bei euch beworben habe war, das Ich aktuelle Militärtaktiken anwenden will,
anstatt nur bloßes Rumgeballer


Das gefällt mir besonders gut bei euch:

Mir gefällt besonders gut die professionelle Ausbildung, das ausprobieren und das trainieren von aktuellen Militärtaktiken,
die stabile Organisation und kein sinnloses Abpimmeln


Die Aktionen der JTF fügen sich wie Marmelade aufs Brot in mein Leben ein. Ich stelle auch
fest, dass ich mehr Gründe habe,
mal einen neuen „Schlitten“ probezufahren^^


Darum bin Ich stolz auf meine Teammitgliedschaft:

Leben von echter Kameradschaft: Jeder kümmert sich um den Anderen, keiner verkommt zur „grauen Maus“

 

Diese neuen Erfahrungen hab Ich bei euch gemacht:

Die intensive Zusammenarbeit als Einsatztruppe war mir in dieser Qualität neu. Ich sehe teilweise Spezialeinheiten in Videoberichten und
erwische mich jedes Mal dabei, dass ich unbewusst
deren Taktiken mit unseren vergleiche. Außerdem komme ich nach jedem
Trainingswochenende
mit dem Gefühl nach Hause, wirklich was geleistet zu haben…


Daran unterscheidet sich die Joint Task Force zu anderen Airsoft Teams…

Wir sind keine Schönwetterspieler und kämpfen auch bei Minusgraden… Wir übernachten in der Natur. Man lernt viele neue Taktiken. Und wir
sind einer der ganz wenigen Vereine / Teams, in
denen jeder Einzelne aktiv ist und wirklich mitzieht und alle nach Verbesserung streben.

Will man eine Idee ausprobieren, findet man immer Unterstützung…

 

Meine Meinung ob das Team auch für Anfänger und ohne Vorkenntnisse geeignet ist:

Ich denke, das unser Team auch für Anfänger geeignet ist, weil wir ein gut strukturiertes und geführtes Training haben, mit dem jeder
auf den Trainingsstand der „alten Hasen“ gehoben wird…

 


Name: Ice

Position: Angreifer

Geburtsjahr: 1983
Wohnort: Erzgebirgskreis

Beruf: Software Entwickler

Ragnar

Ein Team, was sehr hohe taktischen Fähigkeiten besitzt, um hinter feindliche Linien zu gehen und
verschiedenste Aufträge durchzuführen…

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin seit 2010 Mitglied in der Joint Task Force und spiele Airsoft schon seit 2008. (damals noch im SEZ JK). Ich habe
mich wieder für Pointmans neues Airsoft Team, die Joint Task
Force entschieden,weil Ich viel mehr im Team
zusammenarbeiten will und mich an den
erlernen von realistischen Taktiken interessiere.

Ich finde die besten Vorteile, die Ich als Mitglied habe, sind ,das das Team eng zusammenarbeitet und sehr gut
zusammenspielt und auch jeder die speziellen Taktiken beherrscht, die man so
als Milsim Team braucht.

Durch den Beitritt ins Team, habe Ich wieder neue Freunde und viele neue Erfahrungen gewonnen.

Das Joint Task Force Team ist kein „normales“ Airsoft Team, was sich nur mal kurz trifft und sinnlos im Wald
rumballert, sondern ein Team, was sehr hohe taktischen Fähigkeiten besitzt,
um hinter feindliche Linien zu
gehen und verschiedenste Aufträge durchzuführen…

Ich denke, dass jeder, auch Anfänger, ins Team einsteigen können. (denn ich war früher auch mal einer).

Man bekommt wirklich alles gelernt was ein Profi Airsoftspieler, so braucht.

 

Angefangen von einem umfangreichen Taktik  Handbuch mit zahlreichen Videos und Grafiken
und interessante Trainingseinheiten. 

 

Name: Ragnar
Position: Aufklärer / Angreifer

Geburtsjahr: 1987
Wohnort: Schwarzenberg

Beruf: Maurer

Jackson

Professionalität und Teamgeist: „Einer für alle und alle für einen…“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo,

mein Name ist Jackson und ich bin seit 2012 Mitglied in der Joint Task Force. Ich habe mich für dieses Airsoft Team
entschieden, weil mich die Professionalität und der Teamgeist der
Mitglieder überzeugt hat und es mein Ziel war,
einer Elite anzugehören.

Die größten Vorteile als Mitglied in der Joint Task Force, sehe Ich darin, das Ich einer kleinen aber feinen Airsoftelite
angehöre, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, verdeckte
Operationen hinter feindlichen Linien durchzuführen…

Außerdem erhalte ich bei der Joint Task Force eine überragende taktische Ausbildung und erlerne neue Fertigkeiten
die mir bei Airsoftspielen/Skirms und auf Airsoft Operationen zu
Gute kommen.

Die wichtigsten Erfahrungen, die Ich seit Aufnahme im Team gemacht habe, ist es den Zusammenhalt im Team,
auch unter extremen Bedingungen zu erleben…


Ich merke dabei deutlich, immer wieder den Unterschied zu anderen Airsoft Teams, denn
die Joint Task Force ist diszipliniert,
organisiert und kameradschaftlich…

Die organisierte Struktur, innerhalb des Teams bringt Stabilität und Ordnung und das auch bei schwierigenSituationen.
Denn in Situationen wo andere Airsoft Teams sich versprengen und im Chaos versinken, ist die JTF bestmöglich
aufgestellt und weiterhin
einsatzfähig.

Bei der Joint Task Force hat die Kameradschaft ein hohen Stellenwert, welcher sich auf das Miteinander im Feld bezieht.
Bei uns wird niemand zurück gelassen. „Einer für alle,
alle für einen..“


Leider habe Ich bei vielen anderen Teams erlebt, wie negativ sich Einzelgänger Verhalten
auf das gesamte Team auswirkt.

Ich denke dass Jeder in der Joint Task Force mitmachen kann (auch gerade Anfänger), denn „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ 

 
Wenn jemand einer Airsoft Elite angehören will, und  der Meinung ist, dieser Herausforderung gewachsen zu sein, der hat in der
Joint Task Force sein
neues Team gefunden.

Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Disziplin sind Tugenden, welche das Joint Task Force Airsoft Team auszeichnen…

 

Ich würde die Joint Task Force  wirklich an jeden weiterempfehlen der auf der Suche nach einem guten
und professionellen Airsoft Team ist…

 

Grüße  Jackson

 

Name: Jackson
Position: Angreifer, Combat-Pioneer (Kampfpionier), Supporter/MG-Schütze

Geburtsjahr: 1989
Wohnort: Berlin

Beruf: Anlagenmechaniker

 

 

Interesse uns kennenzulernen? Dann klicke hier unten um uns eine Nachricht zu schreiben...