Was sagen die Joint Task Force Mitglieder?

Entdecke hier die Meinung von ein paar unserer Mitglieder:

 


2FACE: Wer ne Pussy ist, keinen Ehrgeiz hat oder im Winter bei -12°C schon nach Mama heult,
sollte sich erst gar nicht bei uns melden… 

Na Servus…

Ich hab euch übers Internet gefunden, indem ich gezielt nach Milsim Teams aus der Umgebung gesucht habe…
Und seit August 2016 bin ich auch Mitglied in eurem Team…

Ich habe bei euch genau das vorgefunden was auf eurer Internetseite beschrieben war und was auch im
Kennenlerngespräch rüberkam… Ihr wart auch das einzige echte Milsim Team in der
Region was es gibt
und mir zugesagt hatte…

 

Das gefällt mir am meisten bei euch:

Mir gefällt am meisten bei euch, die regelmäßigen und intensiven Aus- und Weiterbildung der taktischenFähigkeiten und das Ihr
ernsthaft Milsim betreibt…
Ich bin auch zu euch gekommen weil Ich ein neues Outdoorhobby finden wollte, was michlange
begeistert und auch im Team ausgeübt werden kann…

Auch gefällt mir eure Ernsthaftigkeit, selbst wenn man immer im Hinterkopf hat das es alles Simulation / Spiel ist,  zieht es trotzdem
jeder mit ernsthafter Absicht und Haltung durch…

 

Das hat sich seit Teameintritt bei mir verändert:

Ich spüre jetzt an viel mehr Wochenenden im Jahr so richtig jeden einzelnen Muskel in meinem Körper 😉 Die Einsätze sind sehr intensiv
und die Tage danach noch mehr… Man muss es halt einfach mögen sich ab und an voll zu verausgaben…

 

Das macht mich Stolz:

Stolz macht mich, das Ich die Kraft und die Ausdauer habe, den hohen körperlichen, geistigen und charakterlichen Anforderungen gerecht
zu werden und somit ein wichtiger Teil dieser
elitären Gemeinschaft zu sein…

 

Das habe Ich neues gelernt:

Neues ist evtl. nicht ganz zutreffend, denn die Mechanik z.b. ist mir nicht neu, aber die Knifften zu tunen oder reparieren, kann ich
mittlerweile ganz gut…

Doch das taktische Teamplay und Reaktion hat sich aufgrund des Trainings verbessert. Die Perfektion des Geübten kommt dann
noch durch die interessanten „Nice to know“ Tipps
im Training… Ich kann jetzt auch besser Tarnung, Deckungen und Verstecke
auswählen, Hinterhalte planen, anschleichen,
reagieren, verhalten erahnen, militärisch kommunizieren (Funk & wortlos) und
noch 1000 Dinge mehr 😉

 

Der Unterschied zu anderen Airsoft-Teams:

Wie gesagt eure Ernsthaftigkeit und das Ihr keinen Sonntagsspaziergang auf dem Spielfeld bzw. im Einsatz macht…

Besonders unterscheiden wir uns auch am Durchhaltevermögen, denn auch wenn wir total im Arsch sind, ziehen
wir den Einsatz bis zum Ende durch und reisen nicht schon vorher ab
wie andere Teams…

Auch wird bei uns großen Wert auf die Taktik und das genaue Zusammenspiel und Koordination aller einzelnen
Teammitglieder und Abläufe geachtet… Vieles ist vorher geplant und es gibt
meist kein sinnloses drauflos rennen…

 

Meine Meinung ob das Team auch für Anfänger und ohne Vorkenntnisse geeignet ist:

Meiner Meinung nach ist das Team nicht für jeden geeignet… Wer ne Pussy ist und keinen Ehrgeiz hat sollte sich
erst gar nicht bei uns melden… 

Alle die nur aufs  „posen“ aus sind und nach 24H Milsim z.b.im Winter bei -12°C oder kälter schon nach Mama heulen,
sollten nicht die Zeit unseres Teams verschwenden…

Es gibt Leute denen ich lieber ein anderes Team ans Herz legen würde… (Einen reinen Funspieler würde ich die
JTF nicht empfehlen)

Aber alle Interessierten die ernsthaft diese besondere Art von Erfahrung und Nervenkitzel suchen, den Willen und den
Ehrgeiz mitbringen und sich in ein Team einspielen können, sind bei uns
natürlich auch ohne jede Art von
Vorkenntnissen gern willkommen…

Ich bleib weiterhin im Team bei euch, weil es kein besseres Milsim Team hier bei uns gibt…

 

Name: 2FACE
Position: Scharfschütze / Aufklärer

Geburtsjahr: 1990
Wohnort: Lichtenstein

Beruf: Mechatroniker/Abteilungsleiter


Jackson: Professionalität und Teamgeist: „Einer für alle und alle für einen…“

 

Hallo,

mein Name ist Jackson und ich bin seit 2012 Mitglied in der Joint Task Force. Ich habe mich für dieses Airsoft Team
entschieden, weil mich die Professionalität und der Teamgeist der
Mitglieder überzeugt hat und es mein Ziel war,
einer Elite anzugehören.

Die größten Vorteile als Mitglied in der Joint Task Force, sehe Ich darin, das Ich einer kleinen aber feinen Airsoftelite
angehöre, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, verdeckte
Operationen hinter feindlichen Linien durchzuführen…

Außerdem erhalte ich bei der Joint Task Force eine überragende taktische Ausbildung und erlerne neue Fertigkeiten
die mir bei Airsoftspielen/Skirms und auf Airsoft Operationen zu
Gute kommen.

Die wichtigsten Erfahrungen, die Ich seit Aufnahme im Team gemacht habe, ist es den Zusammenhalt im Team,
auch unter extremen Bedingungen zu erleben…


Ich merke dabei deutlich, immer wieder den Unterschied zu anderen Airsoft Teams, denn
die Joint Task Force ist diszipliniert, organisiert
und kameradschaftlich…

Die organisierte Struktur, innerhalb des Teams bringt Stabilität und Ordnung und das auch bei schwierigenSituationen. Denn in  Situationen
wo andere Airsoft Teams sich
versprengen und im Chaos versinken, ist die JTF bestmöglich aufgestellt und weiterhin einsatzfähig.

Bei der Joint Task Force hat die Kameradschaft ein hohen Stellenwert, welcher sich auf das Miteinander im Feld bezieht. Bei uns wird
niemand zurück gelassen. „Einer für alle,
alle für einen..“

Leider habe Ich bei vielen anderen Teams erlebt, wie negativ sich Einzelgänger Verhalten auf das gesamte Team auswirkt.

Ich denke dass Jeder in der Joint Task Force mitmachen kann (auch gerade Anfänger), denn „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ 

 
Wenn jemand einer Airsoft Elite angehören will, und  der Meinung ist, dieser Herausforderung gewachsen zu sein, der hat in der
Joint Task Force sein
neues Team gefunden.

Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Disziplin sind Tugenden, welche das Joint Task Force Airsoft Team auszeichnen…

 

Ich würde die Joint Task Force  wirklich an jeden weiterempfehlen der auf der Suche nach einem guten und professionellen
Airsoft Team ist…

Grüße  Jackson

 

Name: Jackson
Position: Angreifer, Combat-Pionier, LMG-Schütze

Geburtsjahr: 1989
Wohnort: Berlin

Beruf: Anlagenmechaniker


Ragnar: „Ein Team, was sehr hohe taktischen Fähigkeiten besitzt, um hinter feindliche Linien zu gehen und
verschiedenste Aufträge durchzuführen…“

 

Ich bin seit 2010 Mitglied in der Joint Task Force und spiele Airsoft schon seit 2008. (damals noch im SEZ JK). Ich habe
mich wieder für Pointmans neues Airsoft Team, die Joint Task
Force entschieden,weil Ich viel mehr im Team
zusammenarbeiten will und mich an den
erlernen von realistischen Taktiken interessiere.

Ich finde die besten Vorteile, die Ich als Mitglied habe, sind ,das das Team eng zusammenarbeitet und sehr gut
zusammenspielt und auch jeder die speziellen Taktiken beherrscht, die man so
als Milsim Team braucht.

Durch den Beitritt ins Team, habe Ich wieder neue Freunde und viele neue Erfahrungen gewonnen.

Das Joint Task Force Team ist kein „normales“ Airsoft Team, was sich nur mal kurz trifft und sinnlos im Wald
rumballert, sondern ein Team, was sehr hohe taktischen Fähigkeiten besitzt,
um hinter feindliche Linien zu
gehen und verschiedenste Aufträge durchzuführen…

Ich denke, dass jeder, auch Anfänger, ins Team einsteigen können. (denn ich war früher auch mal einer). Man bekommt wirklich alles gelernt was
ein Profi Airsoftspieler, so braucht.

Angefangen von einem umfangreichen Taktik  Handbuch mit zahlreichen Videos und Grafiken und interessante Trainingseinheiten. 

 

Name: Ragnar
Position: Aufklärer / Angreifer

Geburtsjahr: 1987
Wohnort: Schwarzenberg

Beruf: Maurer


Ice: Eines der ganz wenigen Teams, in denen jeder Einzelne aktiv ist, wirklich mitzieht und alle nach Verbesserung streben…

 

Ich war völliger Airsoftanfänger als Ich im Oktober 2016 auf euer Team durch googeln aufmerksam geworden bin…

Warum habe Ich mich für euch entschieden?

Mein besonderer Grund das Ich mich bei euch beworben habe war, das Ich aktuelle Militärtaktiken anwenden will,
anstatt nur bloßes Rumgeballer


Das gefällt mir besonders gut bei euch:

Mir gefällt besonders gut die professionelle Ausbildung, das ausprobieren und das trainieren von aktuellen Militärtaktiken,
die stabile Organisation und kein sinnloses Abpimmeln


Die Aktionen der JTF fügen sich wie Marmelade aufs Brot in mein Leben ein. Ich stelle auch
fest, dass ich mehr Gründe habe, mal einen neuen
„Schlitten“ probezufahren^^


Darum bin Ich stolz auf meine Teammitgliedschaft:

Leben von echter Kameradschaft: Jeder kümmert sich um den Anderen, keiner verkommt zur „grauen Maus“

 

Diese neuen Erfahrungen hab Ich bei euch gemacht:

Die intensive Zusammenarbeit als Einsatztruppe war mir in dieser Qualität neu. Ich sehe teilweise Spezialeinheiten in Videoberichten und
erwische mich jedes Mal dabei, dass ich unbewusst
deren Taktiken mit unseren vergleiche. Außerdem komme ich nach jedem
Trainingswochenende
mit dem Gefühl nach Hause, wirklich was geleistet zu haben…


Daran unterscheidet sich die Joint Task Force zu anderen Airsoft Teams…

Wir sind keine Schönwetterspieler und kämpfen auch bei Minusgraden… Wir übernachten in der Natur. Man lernt viele neue Taktiken. Und wir
sind einer der ganz wenigen Vereine / Teams, in
denen jeder Einzelne aktiv ist und wirklich mitzieht und alle nach Verbesserung streben.

Will man eine Idee ausprobieren, findet man immer Unterstützung…

 

Meine Meinung ob das Team auch für Anfänger und ohne Vorkenntnisse geeignet ist:

Ich denke, das unser Team auch für Anfänger geeignet ist, weil wir ein gut strukturiertes und geführtes Training haben, mit dem jeder
auf den Trainingsstand der „alten Hasen“ gehoben wird…


Name: Ice

Position: Angreifer

Geburtsjahr: 1983
Wohnort: Erzgebirgskreis

Beruf: Software Entwickler

 

 

Interesse uns kennenzulernen? Dann klicke hier unten um uns eine Nachricht zu schreiben…